Loader

Hebelprodukte

Aktienoptionen, Warrants 
und Futures

In Märkten mit hohen Indexständen erfreuen sich Anlageinstrumente wie Warrants oder Optionen aktuell zunehmender Beliebtheit. Aufgrund ihrer Hebelwirkung lassen sich mit solchen Finanzinstrumenten auch mit relativ geringen Kapitaleinsätzen in kurzer Frist hohe Gewinne erzielen.

Anleger, welche ihr Kapital nicht unrentabel oder gar verlustbringend auf Konten liegen lassen wollen, aber auch nicht beabsichtigen, grössere Beträge oder ihr Kapital langfristig investieren zu wollen, stehen mit Warrants oder Optionen interessante Anlagemöglichkeiten zur Verfügung.

Vielen Anlegern erscheint das Gewinnpotential einer Aktie, die nach ihrem Erwerb kurzfristig um 10% zulegt, als noch nicht ausgeschöpft, weshalb sie darauf verzichten, den Gewinn zu realisieren. Damit nehmen sie natürlich das Risiko sinkender Kurse in Kauf. Investiert man dagegen in eine Option, die denselben Titel als Basiswert hat, beläuft sich der Wertzuwachs der Option bei einem kurzfristigen Kursanstieg der Aktie um 10% beispielhaft auf 40%. Eine ungleich höhere Performance, die vom Anleger als ausreichend betrachtet und durch Verkauf der Option realisiert wird. Das Risiko, erzielte Buchgewinne zu verlieren oder gar Verluste zu erleiden, wird durch derartige Gewinnmitnahmen eliminiert.

Privatanleger erkennen vermehrt den Nutzen und Vorteil von Warrants und Optionen gegenüber Aktien. Wo Aktien nur bei einem Kursanstieg Gewinne abwerfen, lässt sich mit Warrants und Optionen auch bei sinkenden Kursen positive Renditen erzielen.

Wie funktionieren 
Optionsgeschäfte?

Wir tun was andere lassen. Wir sprechen offen und ehrlich über die Risiken und Verlustgefahren, zeigen Ihnen aber auch auf, wie Sie mit einem professionellen und kompetenten Partner von Marktchancen profitieren können. Dank der Hebelwirkung von Warrants und Optionen, lassen sich bereits mit geringen Kapitaleinsätzen hohe Gewinne erzielen. Beim Kauf einer Aktie, die einen Kurs von USD 100 aufweist und innert Kürze um USD 10 steigt, resultiert ein Gewinn bzw. eine Rendite von 20%. Beim Kauf einer Aktienoption, welcher eben diese Aktie als Basiswert dient, bezahlt der Anleger eine Prämie von USD 10 für den Erwerb der Option. Erzielt die Aktie wie im angeführten Beispiel einen Erlös von USD 120, entspricht dies einem Gewinn bzw. einer Rendite von 120%, da der Kapitaleinsatz lediglich USD 20 betrug. Der Erwerber der Option hat mit anderen Worten seinen Kapitaleinsatz verdoppelt.